Diskussionsveranstaltung mit Gästen
aus Beratungsstellen + von Initiativen

Donnerstag 10.3. 18:30 Uhr Sprengbüro
Tegeler Str. 39 Berlin-Wedding

Kinder treffen sich, um ihren Spielplatz zu säubern und Müll aus der Grünanlage zu sammeln – Umwelterziehung in der Praxis und ein tolles gemeinsames Erlebnis? Oder eher kritikwürdig: Müssen jetzt schon die Jüngsten die Aufgaben von Bezirken oder der BSR wahrnehmen?
Einerseits bedeutet Freiwilligenarbeit mehr Teilhabe, mehr Einfluss und mehr Integration. Andererseits werden immer mehr Aufgaben, die der Staat, bzw. das Land Berlin leisten sollte (und für die wir Steuern bzw. Gebühren zahlen), von Ehrenamtlichen geleistet. Sobald diese unentbehrlich werden (und sich auch so fühlen), ist eine Schieflage eingetreten, oder?
Diese Fragen wollen wir differenziert gemeinsam mit Ehrenamtlichen und Vertreter*innen aus Organisationen und Vermittlungsstellen diskutieren.
Wir freuen uns auf alle, die mit uns diskutieren und ihren Standpunkt bestätigen oder hinterfragen wollen!