Eigentlich wollte ich ja meine Steuererklärung veröffentlichen, aber da vom Finanzamt jetzt der Bescheid für die Einkommenssteuer 2011 kam und dieser kompakter die Informationen bereitstellt nehme ich lieber diesen.

Als .pdf könnt ihr den Steuer-Bescheid 2011 hier einsehen.

Unter den geschwärzten Bereichen befindet sich meine Adresse sowie meine Identifikation- und Steuernummer.

Und für die Leute die gerade kein .pdf öffnen können hier eine Zusammenfassung:

Einkünfte als Abgeordneter: 7.170€

Abzüglich:
Zuwendungen an politische Parteien (Piratenpartei LV Berlin): 1.154€
Zuwendungen nach § 10b EStG (BUND e.V.): 60€
Abziehbare Vorsorgeaufwendungen: 328€

Zu versteuerndes Einkommen: 5.628€

Zusätzlich werden Leistungen nach § 32b Abs. 1 Nr. 1 EStG (Arbeitslosengeld 1) in Höhe von 3.142€ berücksichtigt.

Daraus ergibt sich für das Jahr 2011 eine Steuerpflicht von 0€

Jedoch habe ich durch die Einkünfte und Ersatzleistungen die Grenze, von 8.004€, für den Bezug von Kindergeld im Jahr 2011 überschritten. Dies hat zur Folge, dass mein Vater für die Monate Januar bis einschließlich April das Kindergeld in Höhe von 736€ an die Familienkasse zurückzahlen muss. Da er mir das Geld ausgezahlt hat werde ich ihm diese Kosten jedoch wieder erstatten.

So, das war es. Nicht sehr spannend. Mit der Steuererklärung 2012 werde ich dann, zusätzlich zu den Steuern des täglichen Lebens, wohl auch zum ersten Mal Einkommensteuern und den Solidaritätszuschlag zahlen.
Eine Frage zum Schluss, interessieren euch solche Informationen?